Für was stehen wir?

Wir sind eine liberale Jungpartei. Wir stehen für eine Politik der Vernunft, der Toleranz und der Freiheit eines jeden Einzelnen ein. Auch kämpfen wir für eine gute Bildung und eine starke Basler Wirtschaft. Für diese Ziele kämpfen wir. Hart, aber fair. Unsere Positionen und Ziele.

Wer macht bei uns mit?

Bei uns hat’s Schüler und Lehrlinge, Studenten und Arbeitstätige, Frauen und Männer, Hetero- und Homosexuelle, In– und Ausländer – wir sind verschieden aber gemeinsam setzen wir uns ein für unsere Überzeugungen.

0
Mitglieder
0
Jahre gibt es uns
0
Vorstandsmitglieder

Präsidentin

Alexandra Leake, Präsidentin

Momentan befinde ich mich in einem Zwischenjahr nach dem Gymnasium und bevor dem Studium. Ich arbeite in der Herzpraxis in Pratteln und in meiner Freizeit bin ich gerne in meiner Heimat Graubünden, wo ich nach wie vor im Trägerverein der Jugendsession, der Pfadi und im Skiclub aktiv bin. Parteipolitisch bin ich mittlerweile auch schon seit 2020 aktiv. Zunächst in Graubünden und seit ca. einem Jahr auch hier in meiner Wahlheimat Basel.

Ich stehe für das Erfolgsmodell Schweiz ein, welches seit jeher von dem liberalen Gedankengut geprägt ist, denn direkte Demokratie fordert auch Verantwortung. Wir haben das einzigartige Privileg uns mit jeder Meinung einzubringen. Diese Chance müssen wir nutzen und mit den Jungfreisinnigen Basel-Stadt möchte ich eine Alternative zu den links-grünen Kräften bieten können. Mit unserer lösungsorientierten Politik und der motivierten Mitgliederbasis sind wir bereit zu zeigen, was in uns steckt.

Co-Präsidentin Jugendsession Graubünden, Abteilungsleitung Pfadi Jenaz, MPA im Zwischenjahr.

Vorstand

Leo Rey
Leo ReyVizepräsident
Liberalismus, als Triebkraft für Fortschritt und Wohlstand, bildet das Grundgerüst des Erfolgsmodell Schweiz, welches wir in die Zukunft tragen. Als Mitglied der Jungfreisinnigen fühle ich mich der Freiheit verpflichtet und strebe danach, Basel aktiv im Sinne eines liberalen Fortschritts mitzugestalten. „Freisinn ist Fortschritt“ ist meine Leitlinie.
Kerem Uslu
Kerem UsluVizepräsident
Als Mitglied der Jungfreisinnigen bekenne ich mich zum Liberalismus als Grundpfeiler des schweizerischen Erfolgsmodells. Die Freiheit ist für mich nicht nur ein Wert, sondern eine Verantwortung, die ich aktiv trage. In Basel setze ich mich dafür ein, die Stadt im Sinne eines liberalen Fortschritts mitzugestalten. Im Geist von „Freisinn ist Fortschritt“ setze ich mich aktiv für ein florierendes Unternehmensumfeld in Basel ein. Mein Engagement zielt darauf ab, den Wohlstand der Region zu tragen und zu fördern.
Tobija MeyerKoordination und Sekretariat
Lionel MumenthalerKassier
Alexandros RiggenbachVerantwortlicher Neumitglieder
Jens ThomsenEventplanung
Isabel Jung
Isabel JungPolitische Projektplanung
Ich engagiere mich aus der Überzeugung, dass es entscheidend ist, zukünftigen Generationen eine florierende Schweiz zu garantieren. Dies erfordert die Förderung liberaler Ideen, um Fortschritt und Entwicklung zu ermöglichen. In der Schweiz haben wir das Privileg, dass junge Menschen sich aktiv in die Politik einbringen können. Ich strebe danach, dieses Privileg zu nutzen, um mehr Jugendliche und junge Erwachsene mit liberalen Grundsätzen zu konfrontieren und ihnen die Bedeutung unserer Freiheit näherzubringen. Unsere Arbeit ist von eminenter Bedeutung, um sicherzustellen, dass auch die kommende Generation von unserem System profitiert!

Statuten

Statuten